Audiostatic Folien Beschichtung

  • Hallo zusammen, ich probiere mich gerade an einem Paar Audiostatic esh50 aus.

    Habe mir für die Paneele Hostaphan RN Folie in 0,01mm besorgt.

    Kann mir einer von euch sagen ob dafür eine Beschichtung notwendig ist oder ob die Folie auch so leitfähig genug ist?

    Habe auch licron crystal esd coating besorgt dieses macht die Folie aber trüb Milchig. Deswegen frag ich mich gerade ob diese notwendig ist oder es auf die Folienart ankommt.


    Der erste Versuch ist leider schief gegangen, ton ist rausgekommen leider nicht so laut wie erwartet, aber immerhin davor war nur ein leichtes zirpen zu erahnen :)

  • Hi,


    leider habe ich nur zwei eher schlechte Nachrichten für Dich.

    Hostaphan RN ist nicht die beste Wahl als Folie und meinen Kenntnissen nach nicht unter 50µm Dicke erhältlich.

    Kann es sein, daß Du in der Dickenangabe eine Null zuviel hast?

    0,01mm aka 10µm wären schon am oberen Ende dessen, was gewöhnlich für ESLs verwendet wird.

    0,1mm aka 100µm wären zu dick.

    Geeigneter sind die Hostaphan RE Folien, die es auch in deutlich dünneren Ausführungen gibt.


    Die zweite Nachricht ist .... ohne Beschichtung is nich.

    Der Oberflächenwiderstand ist typisch >>10exp14 Ohm und damit zu hoch.

    Günstige Werte bewegen sich etwa im Bereich 10exp8 bis 10exp12 Ohm.


    Lycron hat (oder hatte) zwei Beschichtungen im Program, deren zuerst am Markt erschienene milchig trüb war.

    Das später erschienene Lycron Crystal sollte eigentlich transparent sein .... allerdings ist es meiner Kenntnis nach kritisch was die Temperatur und Luftfeuchte bei der Verarbeitung betrifft.

    Es kann dann wohl zu Trübungen kommen.


    eiskalt

    DasHändchen

  • Danke erstmal für die Antwort.


    Die dicke ist 0,01mm und rein vom haptischen sehr ähnlich der originalen.

    Von der beschichtung habe ich die alte weiße Dose erwischt und ist tatsächlich auch beim zweitem mal und Raumtemperatur milchig geworden.

    Der zweite Versuch war besser, habe noch die wiederstände an den statoren ersetzt, da bei zwei Paneelen hochohmig geworden. Habe dafür 47k 3w 5% genommen, die originalen waren etwas schwer zu entziffern vom ersten Ring, nächs ähnliche wäre aber 97k und das kam mir etwas komisch vor.

    Sind aber trotzdem nur etwa halb so laut wie die normalen Lautsprecher bei gleicher Einstellung.


    Leider fehlt mir bei vier kleinen Kids die Zeit es noch mal zu probieren, deswegen sind die heute in den kleinanzeigen gelandet 😞

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!