Beiträge von G.A.S.

    Nun ja Gerd,
    wenn man mich lassen würde, aber die vielen Geschwindigkeitsbeschränkungen und ... . Alles nur Stress. Bestimmt wirst Du mich über Krehfeld informieren, wenn Du danach bei mir vorbeischaust. :1301:
    Gruß, Günter

    Das wird in Krehfeld wohl höchst interessant, leider ist es für mich etwas zu weit.

    Zitat

    Ich hab ja deine E2,0? schon bei "GAS" angehört....RESPECT...

    Gerd was Du bei mir gehört hast, waren die Capaciti E 1.5

    Gruß, Günter

    Hi Micha,
    dieser Bericht über die X2 war wirklich lesenswert und aufschlussreich.
    Wenn man sich mit den großen Elektrostaten beschäftigt, ist es ja kein Wunder, daß man sich in einigem wiederfindet.


    Gruß, Günter

    Hallo Roland,
    danke für deine Tips.
    Bereits an meiner 300B-SE habe ich mit großem Erfolg Mundorf silver/oil Koppelkondenser verwendet. Bei den KT88-Monos sind mir aber deren 8 Stk. nun doch zu teuer, deshalb werkeln hier Mundorfs Zinn-Kondensatoren der neuesten Generation, also ohne Blei. Für die Treiberstufen liegen schon selektierte TAD-Röhren bereit, welche sehr kräftig sein sollen.

    Gruß, Günter

    Hi Micha,
    in diesem Zusammenhang

    Zitat

    Was sich schei... misst, klingt ganz ganz selten gut, was sich sehr gut misst, klingt auch zu 90% entsprechend.


    wie sieht denn eine gute Messung für die ELS denn aus? Zu den Höhen soll der Frequenzgang abfallen, ok , aber ein Beispiel würde da doch mehr bringen. Gruß, Günter

    Moin Dirk,
    bisher sind alle, welche die KT88-Monos an den ELS mit 1:75 ÜV gehört haben von dem Hörergebnis begeistert. Wobei ich mir selbst, noch etwas mehr Hochtonauflösung wünschen würde. Nun, das wird sich eventuell mit dem anderen AÜ einstellen.
    Da ich die ARTA-Messung der KT88-Amps und den E2.5 hier nicht reinkriege, schicke ich dir eine Mail.

    Gruß, Günter

    Ja Roland,

    Zitat

    aber ein Bildberichterstattung würde einiges erleichtern und erfreuliches besser wiedergeben

    das sehe ich auch so, habe extra den Foto mitgenommen. Dann war ich aber so von der Anlage überwältigt, dass ich das Fotographieren vergessen habe. Ich glaube, da muss ich wegen den Fotos nochmals hin.Gruß, Günter

    Hallo,
    am Freitag und Samstag war ich bei Gerd (swl1952) eingeladen. Vielen Dank Gerd, für deine Gastfreundschaft und deine Geselligkeit. Würde ich auch noch von deiner hübschen Tochter erzählen, müßtest Du wahrscheinlich Wartenummern ausgeben, also lassen wir das. :1301: Zuerst hörten wir die Silberstatic ELS mit den ONNIXX-Amps, beides ohne AÜ! Sofort bemerkte ich die opulenten Höhen, wie ich sie mir manchmal wünsche. Doch nach einigen Musikstücken war das doch etwas zuviel des Guten, wie ARTA dies auch aufzeichnete. Gerd konnte das auch recht schnell berichtigen, wie die nächsten Songs und das Messergebnis zeigte. Danach kam das Hornsystem an die Reihe, bestehend aus zwei ausgewachsenen Boxen ( geschätzt je 300 Liter!) mit je einem 18 Zöller, zwei Kugelwellen-Hörner mit gewaltigem, koaxialem Treiber sowie zwei JBL-Hochtonhörner. Diese hörten wir an Gerds monströsen MAV´s Trioden-Monos mit je ca. 100kg Kampfgewicht! Wie verschieden diese beiden Hörsysteme sind, so unterschiedlich ist auch der Klangeindruck. Wie man sich bei diesen Kombinenten nähmlich denken kann - gewaltig! Auch hier zeigten unsere Ohren und das begleitende ARTA, dass noch eine kleine Korrektur angebracht war, was Gerd auch wieder schnell in die Reihe brachte. Danach stand einer ausgedehnten Hörsitzung nichts mehr im wege. Dass wir danach eine Stärkung notwendig hatten, braucht hier wohl nicht berichtet zu werden. Am nächsten Morgen waren meine KT88-Röhren-Monos zum Durchmessen an der Reihe, aber das ist eine andere Geschichte. :314: Auch für die afrikanischen Springböcke (Impala). Grüße, Günter

    Hallo Gerd,
    sehr schön, dass Du mit deinem Hornsystem fertig geworden bist. Ich denke da bringe ich mal ARTA und das Behringer Messmicro mit. Die Tubeland KT88-Monos wollen wir ja auch noch durchmessen. Hoffentlich bringe ich das alles, auch mit dem Impala-Granit, in den Roadster hinein! :1301:

    Grüße, Günter

    Moin Stephan,
    damit keine Missverständnisse aufkommen.
    Meine obrige Antwort bezieht sich auf deine Frage:

    Zitat

    Wie sieht das im Bereich hinter den ELS aus?


    Günter

    Hi Stephan,
    die Punkt 5, also E1.5 und E2.5 sind die großen ELS mit 205 cm Höhe. Die Punkt 0, E1.0 und E2.0, sind nur 167 cm hoch. Die E1. haben 1 elektrostatisches Element und die E2. haben 2 elektrostatische Elemente.

    Gruß, Günter

    Hallo Elstat,
    erstmals herzlich willkommen im Elektrostaten-Forum. :1306:
    Gratuliere an deinen guten Geschmack, aber wenn Du schon an die E 2.0 denkst, solltest Du dich lieber an der E 2.5 orientieren. Der Preisunterschied ist da sehr gering.

    Gruß, Günter

    Stephan,
    die Pflanzen zu beiden Seiten sind dort sehr gut "untergebrach", lass die ruhig dort stehen. Ein offenes Regal zu beiden Seiten, gleiche Größe und Bepackung vorausgesetzt ist bestimmt nicht verkehrt.

    Günter