Beiträge von dynadingens

    Joa stimmt im Grunde ,der Dynacord/Electro Voice Amp arbeitet intern mit +-90v also 180v .
    Leistungsausbeute liegt bei 8ohm brücke 1,3kw bei 4ohm 1,7kw, 2 ohm angeblich nicht möglich,daher ist er anscheinend auch so früh in den Limmiter.
    Der Übertrager ist tatsächlich noch ein alter von Tubeland mit 1:120 Verhältnis,technisch eigentlich fast kein Unterschied zu den neuen Übertragern.Kaskarde liefert ca 4kv +-.
    Die Panele haben die niedrigste Impedanz bei ca 13khz, da sind wir dann bei 2,1 ohm,bis ca 60hz liegen wir im im Bereich 4-8 ohm ansteigend zum bass ,wobei es zum Subbereich dann Hochohmig wird und schnell über 16 ohm geht.


    Deshalb kamen wir an den Haareraufenden Moment ,da es keinerlei Ausfälle gegeben hat,keinerlei Überschläge,Netzteilausfälle ,Folienschäden,Amp hat zwar sein Limiter aktiviert... Übertrager hatten keine bedenklich erhöhte Kerntemperatur und Kaskarde hat ordentlich die Spannung geliefert.

    HIGH END ON TOUR in Neuss // Düsseldorf
    HIGH END ON TOURCommundo Tagungshotel
    Humboldtstrasse 2 - in 41468 Neuss


    Öffnungszeiten:Samstag 19. November 2011 von 10:00 bis 18:00 Uhr
    Sonntag 20. November 2011 von 10:00 bis 16:00 Uhr


    Eintritt nur 5,00 EUR / Tag


    Audiovertrieb Frank KoglinKonferenzraum 1203
    Marken: Audreal, BGLM, Ank Audio, Trends Audio, Silberstatic, TC Sounds

    Freund Tom betreibt ja nun schon länger die Silberstatic xl Diy Panele mit üblicher Ansteuer Elektronik.
    Die Lautsprecher haben in ihrer Zeit auch schon vieles an Enstufen angeschlossen bekommen und schnell aufgezeigt welche geeignet sind oder auch nicht..
    Klanglich am neutralsten und Musikalisch den "richtigen" Biss zeigte bis dato eigentlich nur die Dynacord s1200.
    Eine Endstufe aus dem Beschallungssektor,die zugleich auf konventionelle Schaltung und Bauteile setzt;Also im derzeitigen Beschallungssektor nichts mehr zu suchen hat,da nur oder meist noch Digitalamps mit mehreren Kw bevorzugt werden...
    Die Dynacord hat Namenhafte Hifikisten aus vielen Preisklassen hinter sich gelassen.Wenn man sich mit dem doch groben Aussehen anfreunden kann,..naja und den Lüftern,die aber nur bei Last lüften und nann eh nicht mehr zu hören sind ;)
    Für einen Elektrostaten unglaubliche Lautstärken sind möglich ,da nicht nur immens Leistung bis 2 Ohm zur Verfügung stehn ,als auch eine sehr hohe Dämpfung.
    Wer es gerne mal krachen lassen will und dabei alle Vorzüge einer Folie nutzen möchte ..ist mit dem Amp sehr gut bedient.
    Anfangs waren wir etwas iritiert,weil der Amp ja schließlich 2x750w an 2 ohm frei macht. Aber nach herantasten bis ans angezeigte Clip wars schon ein echtes Erlebnis ; )
    Doch dann kam die Idee "lass mal 2 Amps BTL laufen"...also pro Segel ein Amp mit 1,7KW im Bridge mode...
    Auaha,soviel sei gesagt die Übertrage sind nicht abgeraucht ,die Folien nicht zerissen, und die Amps laufen perfekt.
    Erlebnis einmalig wenig in Worte zu fassen echt sprachlos.


    greets

    Ein gelungener Auftakt der Firma Silberstatic in der Justizakademie in Recklinghausen.
    Gestern war es soweit,die neue Nr2 ging an den Start.
    Vom Aussehen eigentlich fast so wie die Nr1 aber eben GRÖßER,schwerer,lauter.
    Alle klanglichen vorzüge einer Folie mit geballter Flächenkraft,nur angesteuert mit einem zahmen Vollverstärker der 100w frei machte.


    Zuspielgeräte der Firma Audreal steuerten die Segel an,und das superb,obwohl es sich nur um die "Einsteigerklasse" handlte.Dir Geräte dieser Firma glänzten nicht nur durch kontrolle und klanglichen Vorzügen,sondern durch ungewöhnlich schwerem Design und Haptik.


    Das da noch viel mehr gehen würde war allen schnell klar. Nach Stunden der vielfältigsten Musik sowie familiären
    Gastgeber Gepflogenheiten waren durchweg alle einem Tenor, "Boa".


    Ein Dank an der Stelle noch einmal an den Gastgeber im Rahmen der Ju.Ku.Ku und seinem "Stammpublikum",
    den netten Leuten und dem leckeren Catering.


    Greets Roland


    anbei 2 schnellschüsse

    ...Die extrem hohen Spannungen von 3-6Kv sicher bereit zu stellen! Man kann da nur Kuhandel eingehen.
    Wirklich Sicher hat keiner eine Lösung angeboten,für den Laien sowie dem versierten Profi in jedem Fall mit tödlicher Wirkung,wenn man lachs oder falsch damit umgeht.
    Konventionelle Angebote,wofür? Für solche Exotensetups,damit kann man kein Geld verdienen.
    Und das möchte jeder Hersteller um selbst zu überleben.
    greets Roland

    Servus
    Die Frage geht direkt an "Hubert" und alle die das nötige Elektrotechnische Knowhow haben,...einen Stromfilter auf die Beine zu stellen ,ohne dabei ins Lager unnütz teuer,woodoo,oder nützt nix ab zu wandern. ; )
    Was brauche ich ,vielleicht direkte Teileangabe,um einen 220v Spannungsfilter zu erstellen der meine gestressten Musikgeräte vor allem modenen Unrat schützt.
    Nicht zuletzt eine wirksamen Überspannungsschutz,das Ganze sollte schon 2kw vertragen können.
    Da gibt es doch bestrimmt nette ausgesuchte Teile ala Schaffner, Siemens usw.?
    Auf was muss man achten?
    Weil es so viele Filter gibt ,auf was muss man achten,was wirkt, was nicht?
    Greets Roland

    Toller Auftakt in Krefeld.
    Neben vielen netten Leuten,Händlern/Herstellern, gab es zum Schluss ein Stelldichein bei Silberstatic.
    Herr "Grundig Fine Arts" brachte eine OTL 18Watt mit.
    Mit breitem Grinsen spielte diese Endstufe an dem 1:120 Transenübertrager wie der Teufel,ausgeglichen griffig und transparent.
    Einheitlicher Tenor der Gäste war sehr Positiv,obwohl der Raum so spartanisch anmutete und nur das Nötigste in ihm stand.
    Greets Roland