Beiträge von Thomasmtp

    Hallo zusammen,

    Also ich betreibe eine Capaciti X2 (Neue Folien von Dirk) an einer Hifiakademie P6 Endstufe mit integriertem DSP.

    Ich bin ganz froh, den DSP zu haben, da durch den ungünstigen Schnitt des Hörraumes (4,8 x 4,2 x 2,4 m) sehr massive Raummoden bei 40/80/160 Hz mit bis zum Teil +20 dB rumwabern.
    Mit dem DSP kann ich die Moden sehr effizient bekämpfen. Ich habe es vorher mit passiver Bedämpung probiert, bin aber nicht wirklich weiter gekommen, die einzige Möglichkeit wären gut 5-8 Kubikmeter Absorbermasse gewesen. in dem Raum unrealisierbar, es sei denn man steht auf Gummizellenoptik ... ;-)

    Ansonsten gleiche ich mit dem DSP leichte unterschiede der Panels an, belohnt wird das dann mit sehr guter Ortungsschärfe.


    Der Vergleich mit/ohne DSP ist Jahre her, damals habe ich keine nennenswerten Unterschiede in der Hochtonauflösung oder dergleichen feststellen können, daher hab ich Ihn wegen der Vorteile drin gelassen.

    Aber ich gebe zu, hätte ich einenn Hörraum > 30/35 qm, würde ich es mal ohne probieren ... ;-)


    Zum schluss noch eine Info an alle Breitbänder Nutzer : der DSP in der P6 rauscht (fast) nicht, habe meine ( Gradient Axis AX8 im Hornreflex Gehäuse ) per DSP entzerrt, ich habe noch nie so "direkt" und mit Punch Musik gehört. Hatte was ;-) .
    Aber jetzt sind ja meine X2 wieder da, die spielen dafür "feiner" ...

    So long, don´t fear the DSP,

    Thomas

    Sie sind wieder da !

    Ohh wie schön 😀

    Neue Folien, elektrisch leicht Überarbeitet, Lötfehler korrigiert …

    wie sagt mein Kollege immer: „ kaum macht mans richtig, schon funktionierts …“ 😄

    Ja, Dirk, gut gemacht 🎶😉😄

    Stabile Mitte, Sub definitiv nicht nötig (in 19 qm) , loslösung vom LS perfekt.

    Messungen liefere ich nach, erstmal hören … 😎

    LG Thomas


    So, gestern abend nach Basskorrektur (stehende Wellen 40/80/160 Hz+15/9/3 dB kompensiert - ok, werd ich noch etwas anheben ...) und Rechts leichter Höhenanhebung im Hifiakademie-DSP mit ARTA am Hörplatz gemessen:


    Links :


    Rechts :


    Feintuning kommt dann die Tage ...

    Ach ja, hab gut 1 qm Basotect von der Rückseite über, so wie es scheint ... ;-)

    LG. Thomas

    Hallo zusammen,
    Ein kurzer Zwischenstand zur X2 Reparatur ...

    Die Panels waren tatsächlich falsch/unterschiedlich verschaltet ...

    Erleichterung und Entsetzen halten sich die Waage ...

    Sehen wir es positiv :

    Mit Raumakustik Maßnahmen kenne ich mich jetzt super aus, mal sehen,

    ob ich den ganzen Plunder noch brauche, wenn Sie wieder bei mir stehen ;-)


    so long, Thomas

    Hallo Michael,

    ok, hat n bisschen gedauert, viele Baustellen aktuell ,-)

    Die gemessenen Kurven von oben sind am Hörplatz mit Art gemessen, und reproduzierbar ...

    Und ja, es klingt nicht besonders. Nu weiss ich ja auch, warum ... ;-(

    Ich sehe bei Deinem Bild keinerlei Bedämpfung oder Diffusion hinter den LS. Und Du hast stabile Raumabbildung.

    Da werd ich ja schon n bissl neidisch ;-))

    Wenn ich bedenke, welchen Aufriss ich gestartet habe, um die Ortbarkeit in den Griff zu bekommen, und dann lags am Panel ...

    Heul.

    Am Samstag gehen die X2 in die Reparatur, mal sehen, wie es danach klingt, und ob ich die 4qm Basotect wieder rauswerfen darf ... ;-)


    Ich werde mich melden, kann dann aber 6 Wochen dauern, bis die Capacitis wieder im Hörraum stehen.


    Bis die Tage, keine Frage,


    LG. Thomas

    Hallo Michael,

    Habe mit Arta gemessen und die Kurven dann in den DSP geladen.

    Die Messungen bestätigen auch meinen Höreindruck, Links klingts "dünner". Dachte immer, es liegt an der Aufstellung, bis zu der Rück- und Messaktion ...

    Habe versucht, das per DSP auszugleichen, aber dann sind die Panels angefangen anzuschlagen .... ;-(

    Wieauchimmer, die Panels gehen in 2 Wochen in die Reparatur.

    Einen Wehrmutstropfen habe ich, ich habe dann Udoś Gradient Axis AX8 Breitbänder aus dem Wohnzimmer in den Keller geholt, ich war verblüfft, wie gut die da unten aufspielen. Und ich habe festgestellt, das ich nun NULL Probleme mit Raummoden habe.

    Ich habe den Raum aufwendig bedämpft u mit Diffusoren versehen, aber die Ortungsschärfe war immer schon ... sagen wir mal ungenau.

    Mit den Breitbändern steht alles fest im Raum.

    Setup : hinter jedem LS ca. 2 qm 10 cm Basotect zur Bekämpfung der 1. Reflektionen, um die Ortung hinzubekommen.

    Hinter dem Hörplatz dann ca. 2 qm 3D-Diffusoren, an den Seiten (ohne Bild) an den 1. Reflexionspunkten auch jeweils 1x 3D Diffusor.

       

    Gradient AX8 X2 an selber Position


    Hörplatz im 4,2(T) x 4,8(B) m Hörraum, 2,4 m Höhe.


    Die bittere Erkenntnis daraus ist nun, das ich die X2 nach der Reparatur optional wohl verkaufen werde, da Sie für die 19 qm zu groß sind ?

    Deshalb hatte ich immer schon Angst, die BB runter zu holen, da ich genau das befürchtet habe ...

    Aber erstmal probieren, wie Sie danach klingen, dann schaunmermal ...

    Hallo zusammen, ich sehe förmlich, wie sich gerade einige mit der flachen Hand vor die Stirn ... so wie ich gestern.
    Ich hab mir nach 10 Jahren mal die Mühe gemacht, die X2 einzeln mit ARTA zu vermessen, an der selben Position, also nicht im Stereo Setup.
    Ich habe eine Hifiakademie Endstufe mit DSP. Früher dachte ich immer, die Unterschiede kommen von der Positionierung der LS in

    meinem 19qm Hörraum (daher auch die ausgeprägten Moden bei 40/80 Hz).

    Die sind wohl aber nicht das Problem, da jetzt an der selben stelle gemessen die selben Unterschiede auftreten...

    Ich habe die X2 seinerzeit gebraucht gekauft, kann es sein, das das Basspanel des "linken" LS falsch rum eingebaut ist ?!

    Elektrische Anschlüsse scheinen OK, zumindest sind sie auf dem Board gleich belegt (Kabelfarben).


    Messungen DSP auf Flat.


    Wer hat die X2 schon mal zerlegt, oder hat eine Idee, wie ich das testen kann, oder kann ich gefahrlos die zuführung zum Basspanel verpolen ?

    Woll das gute stück ja nicht ausversehen Grillen ...


    Links Absturz, Rechts bis auf die Moden bei 40, 80, 160 Hz OK ... (wegen der Moden hab ich mir dien DSP in die HA-P6 eingebaut).


    Ich bin für jede Idee dankbar,


    LG. Thomas

    Hallo,
    ich habe meine Capaciti X2 (vor dem Pluseingang in Reihe) mit einem Kondensatorgespann aus 1x 22µF Mundorf MCap, 400V und einem 0,01µ SilverGold dazu parralel, entlastet. Mit einem 33 µF MCap war´s mir zuviel weggeschnitten, dürfte für Deinen Fall aber besser passen.


    LG


    ThomasMtp

    Hallo Mike,
    So langfristig geplant wird sich da garantiert ein Termin finden lassen :-)
    @ GAS -> Stammtisch ? ! Hörerfahrung ist gefragt !


    Da unter der X2 eh Gewinde sind für die kleinen Stellfüsschen / Beine, sollten sich auch Rollen mit einem M6 (?) Gewinde finden lassen ... Akustisch wird´s sicher etwas ausmachen, aber - Lassen wir mal die Kirche im Dorf -
    über wieviel % Unterschied zu Spikes oder den Originalfüssen reden wir hier ... ;-))
    Ich hab viel experimentiert mit allem möglichen Zeugs aus meiner Tuning Bestand Grabbelkiste -
    Ich wills mal so sagen : immer anders - aber besser ?
    Die X2 schien mit meiner Technikumgebung ziemlich "Tuningresistent" ...


    Alternativ Holzbretter mit Klebefilz drunter - Sollte mit Laminat gut bewegbar sein und verkratzt nichts.


    Achtung - bei mir sind die Gewindehülsen (mit Spikes drin) durchs ständige Rücken im Holzfuß (nicht im Alurahmen) der X2 schon ausgebrochen ... - Also Rollen oder Unterstellbrett ist in jedem Fall eine gute Idee ...
    ... Hmmm, dabei fällt mir ein - ich muss unbedingt mal in den Baumarkt, Rollen besorgen , die fehlten in meiner Kiste ... ;-))


    LG


    Thomas

    Hallo Michael ,
    OK, die Seite gegenüber dem TV geht genau so. Da gilt im Prinzip dasselbe.
    Mit Beamer - goil ! Rolläden an den Fenstern ? Wenn nicht - viel Spass beim abdunkeln ...
    Aber das ist ein anderes Thema.
    Ihr solltet gucken, das etwas Sicherheitsabstand zum Esstisch da ist - aus Erfahrung von einem Maggie-User kann ich sagen, das viele Leute beim Aufstehen nicht mehr an die LS denken und dann 1x rrumms ... 1x Loch drin ... :-((
    Beamer zwischen die LS - reicht für DVD gucken völlig !
    Hab ja nen 4K€ Denon Surroundboliden zuhause - gucke aber TV/DVD auch nur Stereo über Yaqin + X2.
    Fehlen tut da nix !
    Gucken wir mal nach nem Termin per PN, OK ?


    LG und Grüsse an die Holde,


    Thomas

    Hallo Michael,
    Schicke Hütte ! ;-)
    Will mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen - aber ich denke an eben dem würd ich´s nicht stellen.
    Ausembauchraus würd ich die X2 an die Fernseher Wand stellen, direkt dahinter dann mit Baso Weiss bedämpfen.
    Je nach Gangbreite zum Esstisch - nasagen wir mal 90 cm zur Rückwand.
    Pegelunterschiede werden prima durch leichtes Vor-/-zurückrücken der X2 ausgeglichen.
    In der Ecke mit der Heizung Eckabsorber - wenn die Beste Ehefrau von allen mitmacht ...
    Und in die Mitte hinterm TV 2-3 qm Basotect mit einem Bild kaschiert.


    Ich komm mit meinem Kram mal vorbei.


    Noch ein paar Blümskes mit Teppich - und es passt.


    LG. Thomas

    Hallo Mike !
    Hab da so eine Idee ...
    Ich pack mal meine Basotekt Klamotten (4 Kantenabsorber und 4 x Platten) ein, und wir probieren mal sonbisserl rum .
    Dann geh ich mein Posterdruckprojekt nochmal an, um das Grau der Platten aufzuhübschen -


    Mit nem Foto deiner Wahl , oder so ähnlich ...


    Was hälst Du davon ?


    meld dich mal.


    LG


    Thomas

    Hallo, also ich hab nen Yaquin MC-100 b und kann mich wirklich nicht beklagen - der Denon AVC A1 Se hat mehr Basskontrolle - aber ansonsten ist er seit dem Chinakracher immer aus ...NoGlow-NoFlair ...
    Getunt ist er noch nicht (alte Baureihe) aber wenn Du nen neueren ab 2009 bekommst ...
    guck mal bei Destiny Audio oder China-highend.com (odersoähnlich).
    Mir kommt demnächst das Tuning ins Haus und keine Transe meht - OK -ausser für Kino - da ist der Denon ein Traum.
    Ich wer das nie verstehen - die 30 W triode fühlen sich irgendwie Lauter an als 220 W Transistor ...
    Irgendwie geht der Trend zur 2.Anlage...


    LG


    Thomas

    Hallo Mike und Gas, und alle anderen natürlich !


    Erstmal kurz eine kopie in Auszügen meines Textes vom Dynavox Thread :


    ... Ich hatte mal wieder und nach meiner Idee mit dem Dynavox und oder besser nicht- viel recherchiert über Röhrenamps im speziellen und allgemeinen - und bin kurzentschlossen, weil "mal eben gucken" zufällig, bei ebay über den Yaqin Mc-100b für nen absoluten superduper Spottpreis gestolpert. Gesehen - gekauft. Weil Baugleich (besser Ursprung des) Destiny. Optisch ein Gedicht - und ansonsten : Goethe würde schwärmen !
    WAS NE GEILE MUSIKMASCHINE !!!
    Und das in der völlig originalen Bestückung ( China Gläser komlett ), unverbastelt. Irre.
    Guckst Du bei google und die vielen moddingtips ... bedenke dann das Potential ...
    Habe jetzt gut 5 Stunden gehört - OK, ein paar kleinigkeiten könnten besser sein, aber die Kiste spielt um WELTEN schöner als mein Denon Flaggschiff für 4K€ zu 10% des Preises... Upps...
    Tja, so schnell steckt man mitten drin im Röhrenfieber ...


    Soweit sogut - Ich denke, es wird dann mal Zeit, die Gegeneinladung für unseren Stammtisch auszusprechen ;-))


    Wie wär´s ? Vergleich Surround Bolide gegen Chinakracher ? Technische Perfektion gegen charmant verpackte Röhrenfehlerchen ? Vorneweg- so gut wie bei Günter wird´s nicht - aber man braucht doch Ziele, oder ? ;-))


    Bis demnächst in eurem Theater ...


    Thomas

    Yepp, der isses nun... :-))
    Hallomal wieder... und Dank an Capaciti ;-)
    Ich hatte mal wieder und nach meiner Idee mit dem Dynavox und oder besser nicht- viel recherchiert über Röhrenamps im speziellen und allgemeinen - und bin kurzentschlossen, weil "mal eben gucken" zufällig, bei ebay über den Yaqin Mc-100b für nen absoluten superduper Spottpreis gestolpert. Gesehen - gekauft. Weil Baugleich (besser Ursprung des) Destiny.


    Optisch ein Gedicht - und ansonsten : Goethe würde schwärmen !


    WAS NE GEILE MUSIKMASCHINE !!!


    Und das in der völlig originalen Bestückung, unverbastelt. Irre.
    Guckst Du bei google und die vielen moddingtips ... bedenke dann das Potential ...


    Habe jetzt gut 5 Stunden gehört - OK, ein paar kleinigkeiten könnten besser sein, aber die Kiste spielt um WELTEN schöner als mein Denon Flaggschiff für 4K€ zu 10% des Preises... Upps...


    Tja, so schnell steckt man mitten drin im Röhrenfieber ...


    Also Empfehlung : etwas Suchen und mal ne KT-88 probieren ...



    Demnächst mehr in eurem Theater... ThM

    Mal ein kleines Kontrastprogramm um audiophilen Gezirpse :


    Gossip - Music for men ( http://www.gossipyouth.com/de/home )


    Meine Frau kam vor kurzem damit an, lief im Auto CD Wechsler ... hab´s Ihr zuhause angekommen aus der Hand gerissen und im Keller mal geguckt, was die X2 am Denon so kann ...
    OHHH MEIN GOTT !
    Ich habe selten so eine Geile PUNK / Rock Scheibe in der Hand gehabt .
    Da knallen einem die Bässe - Ähm Pardon, die Folien nur so um die Ohren, dabei eine 3-Dimensionale Abmischung vom feinsten, eine glockenklare Stimme, Instrumente bei Mörderpegeln klar ortbar ... Wow !
    Der Mann am Mischpult wusste, was er tat !


    Ihr merkt schon, das ist was zum lauthören. geht aber auch leise - aber wer will das schon :1309:


    Zur Erklärung meinerseits : mich findet man sonst im CD Laden in der Klassik, Jazz und Audiophilen Ecke ...


    Bis die Tage indiesem Theater,


    Thomas

    Mann, hat das gedauert ...
    dabei sollte es ein Nebenbeiprojekt werden ...


    Also, was hat sich getan :


    Ich bin im Hifi-forum :314: auf den http://www.der-schaumstoffdiscounter.de aufmerksam geworden und hab mir da 4 Stück Kantenabsorber (B-Ware, 25 €/Stück) und 4 Stück 5 cm Dicke Basotect Platten in A Qualität bestellt.
    Kostenpunkt mit Versand rund 170 €. Alles Hellgrau.
    1 Woche später kommen 2 Riesenkisten per DHL - arme Postbeamte - der Wagen war voll ...
    Nebenbei : den Unterschied von A zu B Ware hab ich nicht wirklich gesehen ...


    :1306: freu ...


    Schnell die Kantenabsorber provisorisch in die Ecken hinter meine X2 , die Platten rechts u. links auf den Sidebords an die Wand gestellt - und gelauscht ...
    Was soll ich sagen - Scheisse, das hätt ich vor Jahren schon machen sollen ! :1313:


    Das ist mir zuerst aufgefallen : Der obere Bassbereich ist klarer kontuiert, er scheint besser kontrolliert.
    Stimmen stehen wie festgenagelt im Raum, vorher waren gerade die S-Laute von den Stimmen getrennt, jetzt sind sie an der selben Stelle. insgesamt spielt alles "trockener" und weniger diffus.
    Jedoch Im Tiefbass hat sich nicht soviel getan, da ist´s zwar etwas besser, aber gegen die Raummoden ( kenne die Berechnungsformel nicht, daher keine Hz Angabe) helfen die 4 Kantenabsorber nicht. Da muss wohl ne Platte oder ein Helmholz her.
    Als nächstes werde ich mit den Positionen der Absorberplatten experimentieren und berichten.
    Beim Drucker um die Eckelass ich mir jetzt noch Bilder aus dem Urlaub und von meiner Frau in 50x100 und 100x150 cm auf Fahnenstoff drucken, dahinter verschwinden dann die Absorberplatten in einem Holzrahmen, und gut iss !


    Ich werde noch Bilder beibringen von den Basteleien


    Bis die Tage,


    Thomas

    Hallo hier im Forum.
    Habe heute mal wieder etwas Zeit, nachzusehen, was aus meiner Frage vor 1Woche rausgekommen ist :


    1.) Vielen Dank Euch allen !
    2.) Großes Kompliment für die wirklich weiterhelfenden Beiträge. Und das ohne Grundsatzdiskussion.
    Das ist selten :-))
    3.) Ich glaub, ich werd mal Richtung bezahlbarer KT-88 gucken, aber es hat wieder Zeit ...


    Kurzer Sprung zu Raumakustik : hab mit Basotect Kantenabsorbern (B-Ware) experimentiert - Infos im Kabel, Tuning&More Forum :-))


    Bis die Tage in diesem Theater,


    Thomas

    Hallo alle zusammen !
    Ich sitz hier so vorm Rechner und stöbere mal wieder in der Bucht, lande immer wieder beim Dynavox ...
    Der Gedanke hat irgendwas, neben der Silizium-Surround-Krawumm Anlage eine Zweitkette, nur Phono mit Röhrenamp und hintendran meine X2 ...
    Könnte das klappen ? Habt Ihr hier meinungen oder gar Erfahrungen ?
    Sind 150 Sandwatt mit 40 Glimmwatt annähernd vergleichbar, wenns auch mal (etwas) krachen soll ?


    Mal gucken, ob´s ohne Grundatzikussion klappt hier imForum ;-)


    LG Euer Thomas

    Hallo Günter und Mike,
    Das ist jetzt sowas von offtopic, aber egal :
    Entschuldigt bitte meine gut 2 Wöchige Pause. Aber ich hab seit dem 18.11.2009 zwei gute Gründe dafür :
    Sie heissen Adrian und Luke, sind beide knapp 3 Kilo leicht und brüllen irgendwie den halben Tag.
    Muß wohl ein Wackelkontakt sein ... ;-)))
    Unser großer hat sich dann ne Grippe eingefangen und brauchte vollbetreuung.
    Seit 2 Stunden pennt er ... und ich arbeite emails und dergleichen ab.


    Aber im Hörraum tut sich auch was, Bilder hängen, alle Regale stehen, Beamer ist morgen dran, und dann erstmalwieder reinhören. Positionen der X2 sollten sogut wie feststehen.
    Hilfe brauch ich im Bass (ist einfach zuviel ! DSP , aber wie ...) und bei der feinabstimmung bei der Bedämpfung bzw mit Diffusoren.


    Einladung steht noch, jedoch einen geeigneten Termin zu finden, ist die eigentliche Herausforderung ...
    Mike kann aus Da direkt nach Babenhausen mit der Regionalbahn, Günter könnte mit dem Auto kommen, und Mike dann auf dem Rückweg in HD absetzen. Oder so ähnlich ... Kommt noch wer dazu ?


    Bis demnächst in diesem Theater,


    ThomasMtp